24.11.2019 Damen II - SV Schedetal (ZB)

Was lange währt, wird endlich gut?! 

Dieses Sprichwort wollen wir am Sonntag, den 24.11.2019 um 17 Uhr in Bovenden beim Spiel gegen den SV Schedetal Volkmarshausen auf Herz und Nieren überprüfen. Während wir von acht gespielten Partien keine für uns entscheiden konnten, haben die Schedetalerinnen schon zwei Siege und zwei Unentschieden einfahren können. Sie stehen somit mit 6:10 Punkten auf dem achten Tabellenplatz.  In den letzten Spielen haben uns vor allem Nervosität und viele kleine Unkonzentriertheiten  immer das Genick gebrochen.

23.11.2019 Herren I - Sportfreunde Söhre (HNA)

23.11.2019 soehre vorbericht hnaKnifflige Aufgabe für Plesse-Männer gegen den Dritten

Die nächste schwere Aufgabe für die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg! Am Samstag erwarten die Südniedersachsen ab 19.30 Uhr in der Sporthalle am Wurzelbruchweg mit den Sportfreunden Söhre den Tabellendritten. Dass die SF Söhre zum engsten Kreis der Titelanwärter zählt, wies er am vorigen Wochenende mit dem 29:28-Sieg in Vorsfelde nach. Die bisher einzige Niederlage gab es mit dem 25:30 beim Topfavoriten Braunschweig – und selbst in dieser Partie hielt das Team von Sven Lakemacher bis zum 22:21 mit.

h2 - 23.11.2019 HSG Bad Harzburg/Vienenburg - Herren II (PW)

Zweite Herren zu Gast in Bad Harzburg
Nach dem souveränen Auswärtserfolg beim VfL Lehre am vergangenen Sonntag, wartet auf die zweite Herren nun das nächste Auswärtsspiel im Braunschweiger Umland. Am kommenden Samstag werden wir um 19:00 Uhr bei der HSG Bad Harzburg/Vienenburg gastieren.  Die Handballspielgemeinschaft steht zur Zeit mit 2:14 Punkten auf dem 13., damit vorletzten Tabellenplatz. Zuletzt musste man sich gegen die HSG Nord Edemissen und beim MTV Braunschweig lll recht eindeutig geschlagen geben. Keinesfalls sollte dies aber zu einer Unterschätzung des Gegners führen: die einzigen zwei Punkte fuhr man gegen den Northeimer HC ll ein, der uns selbst unlängst bezwingen konnte. In einem ausgeglichenen Spiel gelang Bad Harzburg ein knapper, aber beeindruckender Heimsieg. 

h3 - 16.11.2019 Northeimer HC III - Herren III - 28:28 (13:14)

Revanche sieht anders aus

Am Samstagabend bestritten wir unser 2. Spiel gegen den NHC und waren heiß, uns dieses Mal nicht ohne Punkte zufrieden zu geben, außerdem hatten wir was gut zu machen für die Pleite des letzten Spiels, soweit der Plan. Leider konnten wir diesen Plan nicht gleich so durchsetzen, wie wir es gedacht hatten und lagen nach der 1. Minute schon mit 2 Toren hinten, welche wir dann aber durch 2 Strafwürfe wieder aufholen konnten, doch ohne Strafwurf schafften wir es aus dem Spiel heraus kein Tor zu erzielen, erst in der 7. Minute machte Lennart das erste Tor aus dem Spielgeschehen zum 5:4. Es ging hin und her, aber Northeim schaffte es immer eine 2-3 Tore Führung zu halten bis kurz vor der Halbzeit Pause, nach einer Auszeit der Northeimer gelang es uns dann zum zweiten Mal auszugleichen und sogar vor der Pause mit 13:14 in Führung zu gehen.

wB - 17.11.2019 SG Adenstedt - weibliche B-Jugend 13:16 (3:5) TH

17.11.19 SG Adenstedt weibliche B JugendAuswärtssieg, Auswärtssieg

Nachdem wir letztes Wochenende zuhause gegen Hannover mit einer stark verbesserten Abwehrleistung zwei Punkte holen konnten, wollten wir heute auswärts nachlegen.

Vor Spielbeginn wurde uns noch einmal eingeimpft, dass man durch eine starke Abwehr das Spiel gewinnt. Entsprechend starten wir, standen in der Defensive sicher, verschoben und ließen dem Gegner keine Lücken. Adenstedt hatte aber scheinbar die selbe Taktik und so dauerte es 5 Minuten bis das erste Tor fiel und wir mit 0:1 in Führung gehen konnten.

Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit ging dies so weiter. Hinten standen wir sicher und ließen nichts zu. Im Angriff jedoch vergaben wir noch zu viel. Diesen kleinen Fehlern und der starken Torfrau von Adenstedt war es dann geschuldet, dass das Halbzeitergebnis mit 3:5 eher an ein Fussballergebnis erinnerte.

10.11.2019 Minispielfest Rosdorf (ME)

Minis 4Minispielfest in Rosdorf
Am vergangenen Sonntag den 10.11. waren wir mit 5 Mini Mannschaften beim Turnier der HG Rosdorf-Grone vertreten. Um 14 Uhr ging es für 30 Mannschaften an den Start. In Spielen von 8 Minuten konnten die Kinder zeigen, was sie schon gelernt haben. Unsere kleinsten bei den Anfängern sammelten erste Erfahrungen und bekamen ein Gefühl dafür, wie es ist gegen Kinder zu spielen, die ihnen noch nicht bekannt waren. Und auch unsere Mittleren und Fortgeschrittenen konnten weiter Erfahrungen und Positives sammeln.

10.11.2019 Damen I - SV Altencelle 26:28 (14:16) (CS)

Spielbericht 10.11.2019 Damen I SV AltencelleSiegesserie in eigener Halle gebrochen

Sonntag, den 10. November riss unsere Siegesserie in eigener Halle. Wir mussten uns nach 60 Minuten gegen den SV Altencelle mit 28:26 geschlagen geben … und seien wir ehrlich, wäre das Spiel noch weitere 60 Minuten gegangen, wir hätten es trotzdem nicht gewonnen. Dabei fing es entgegen unserer Gewohnheit gut an. Wir waren von Sekunde eins im Spiel und konnten uns prompt bis zum 6:2 in der 7. Minute absetzen. Leider konnten wir an diese Leistung im weiteren Verlauf nicht anknüpfen. Es schlichen sich im Aufbau immer mehr technische Fehler sowie Fehlwürfe ein, in der Abwehr fanden wir vor allem im Mittelblock kein Zugriff und so holte Altencelle bis zur 10. Minute den Rückstand auf. Mitte der ersten Halbzeit nahm Yunus seine erste Auszeit, es war klar, dass es so nicht weiter gehen konnte. Mit deutlichen Ansagen und nun Nadine Merz als Rückhalt im Tor, gingen wir wieder ins Spiel.  Trotz allem schafften wir es in Halbzeit eins nicht wieder in Führung zu gehen, geschweige denn ein Unentschieden zu erarbeiten und so gingen wir mit einem 2 Tore Rückstand (14:16) in die Halbzeitpause.

1.Damen NEWS

10.11.2019

Oktober (geschrieben von Caro und Marre)

Bei der Überlegung, was diesen Monat bei uns in der Mannschaft alles so los war, gibt es nicht nur handballerische Highlights, sondern auch private.

Angefangen mit den handballerischen Ereignissen: Das Lowlight war definitiv zur Eröffnung des Monats Oktober unser verpatztes Spiel in Rohrsen mit einer 20:14 Niederlage. Es ist zwar bemerkenswert, dass wir den Gegner nur mit 20 Toren haben gewinnen lassen aber umso bitterer ist zu sagen, dass wir trotz dieser starken Abwehrleistung das Spiel nicht gewinnen konnten, denn mit 14 geworfenen Toren kann sich unser Angriff natürlich nicht schmücken. 

Dann kam die Herbstpause und da unser Landkreis zu diesen Zeiten immer beschließt uns den Zugang zu den Hallen zu verweigern, war es also auch trainingsmäßig ein ruhiger Monat. Aufgabe war es, uns durch eigenständiges Laufen fit zu halten, was bei einem so warmen und sonnigen Herbst dieses Jahr auch nicht schwerfiel.