Heimspiel in  ungewöhnlicher  Halle …..

Für ein Heimspiel in ungewöhnlicher Halle des Felix-Klein-Gymnasiums trafen wir auf die Mannschaft HSV Gillersheim/Berka II. Das Spiel konnte erst mit 15 minütiger Verspätung angepfiffen werden, da parken wegen eines Heimspiels  der BG/74 in der Nachbarhalle nur in nähe der Bürgestraße möglich war. Warum wurde das Spiel nicht in Nörten angesetzt? War die Halle belegt oder wurde die Möglichkeit vom Spielansetzer nicht berücksichtig? Egal, nun zum Spiel: Unterstützt durch vier A-Jugendliche ( vielen Dank dafür ) und ohne Bernd, Ralf und Diddi ( gute Besserung an den Fuß ) gingen wir sofort in Führung, bauten diese bis zur Halbzeit aus  (14:9) und gaben sie bis zum Ende nicht her (25:17) . Garant für den Sieg waren Latte als sicherer Siebenmeterschütze sowie Matze im Tor, der einige hochkarätige Konter abwehren konnte, die wir uns durch riskantes und ungenaues Anspiel an der Kreisläufer eingefangen haben. Vorteil für uns auch die zahlenmäßig besser bestückte Bank, wodurch wir uns durch konsequentes Durchwechseln einen konditionellen Vorsprung erarbeiten konnten.

Torschützen: Latte 9, Mocca 5, Marc 1, Jens 1,Benni 5, Marcel G. 2, Rafael 2