22032019 DamenI GeismarMit Tempohandball und Comeback zum Derbysieg!
Nach der durchwachsenen Vorstellung in Northeim stand das Spiel gegen die Damen des MTV Geismar am Freitagabend unter Wiedergutmachung. Die Gäste von Trainer Lennart Versemann gingen mit Personalproblemen in die Partie, während bei uns lediglich Devis Einsatz bis zum Warmmachen mit einem Fragezeichen vermerkt war. Am Ende sollte sie zwei Tore zum verdienten 38:26 Heimerfolg beitragen. Zu Beginn waren wir von diesem Ergebnis zunächst noch weit entfernt: Bis zum 9:9 in der 19. Minute konnte sich keine Mannschaft nennenswert absetzen. Erst in den letzten 10 Minuten der Ersten Hälfte wurden wir unserer Favoritenrolle gerecht. Wir konnten unsere Abwehr stabilisieren und die eroberten Bälle im direkten Tempogegenstoß zu Torerfolgen nutzen. Großen Anteil daran hatte Nele Röhrs im Tor.

Unsere Nummer 12 konnte ein ums andere Mal ihre Reaktionsfähigkeit unter Beweis stellen und mit langen Pässen auf Lara zeigen, dass sich das intensive Tempotraining der letzten Tage ausgezahlt hatte. Mit diesem schnellen Spiel nach vorne und mit Nele als Rückhalt konnten wir bereits zum Ende der ersten Hälfte alle Zeichen auf Sieg stellen.

Hatten wir in Northeim noch ein wenig mit den Umständen und unserer Konsequenzim Angriff zu kämpfen, so schafften wir es nun, über 60 Minuten ein hohes Tempo zu gehen und für unsere Nebenleute zu kämpfen. Mit einem verdienten fünf-Tore-Vorsprung (17:12) gingen wir in die Pause und konnten mit einem 4:0-Lauf direkt nach Wiederanpfiff der Versemann-Sieben endgültig den Zahn ziehen. Über 23:14 (38. Minute) und 30:21 (50.) schraubten wir das Ergebnis auf den 38:26 Endstand. Der Vorsprung ließ es zu, dass Yunus fleißig wechseln konnte und sich am Ende alle Spielerinnnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Dabei besonders erfreulich sind die zwei Treffer unserer Langezeitverletzten Marilena, die mit ihren ersten Spielminuten seit Monaten für einen Gänsehautmoment in der ersten Hälfte sorgte. Welcome Back, Marre!
Letztendlich steht ein über weite Strecken ungefährdeter Derbysieg zu Buche, mit dem wir unseren Tabellenplatz im Mittelfeld festigen können. Am 30.03. wollen wir diese Leistung auch gegen unseren direkten Tabellennachbar, die MTV Tostedt, aufs Parkett bringen. Das Hinspiel im November konnte Tostedt noch mit 24:25 für sich entscheiden. Das wollen wir am Wochenende nicht so stehen lassen. Es wird also ein spannendes Spiel!
Vielen Dank an alle Zuschauer, die auch an diesem Freitagabend den Weg in Halle gefunden haben und uns lautstark unterstützt haben!

22032019 DamenI Geismar