HSGPH logo 18 webNur MTV Geismar holt Punkte
Für die Oberliga-Handballerinnen des MTV Geismar rückt das rettende Ufer immer näher. Erstmals konnte der Aufsteiger in dieser Saison in fremder Halle punkten. Dagegen gingen die beiden anderen heimischen Vertreter HSG Plesse-Hardenberg und HSG Göttingen leer aus.

TuS Jahn Hollenstedt – HSG Plesse-Hardenberg 25:21 (15:9). Nach der langen Anreise bis vor die Tore Hamburgs brauchte die Mannschaft von Trainer Yunus Boyraz lange, um ins Spiel zu finden, kassierte vor allem vor der Pause viele Gegenstoß-Treffer. Den Sechs-Tore-Rückstand konnte zur Pause das Burgenteam nicht mehr aufholen. Bis auf zwei Treffer kam das Burgenteam – auch dank einer starken Leistung von Torhüterin Carolin Menn – noch heran (20:22/58.), für eine Wende fehlte dann aber die Kraft. – Tore HSG: Hemke (2), Hille (6/3), Thoelke (6), Behrends (1), Schütze (3), Hübers (1), Herale (1), Müller (1).