3.Liga Aufsteiger Eintracht Hildesheim im Testspiel

HSG Plesse-Hardenberg – Eintracht Hildesheim   19:20 (10:9)

Am Sonntag 12.08.2018 gastierte 3.Liga Aufsteiger Eintracht Hildesheim in Bovenden. Mit Trainer Frank Mai, der uns letzte Saison bei unserem Abenteuer 3. Liga unterstützte, und Annika Hollender, die es aus beruflicher Sicht zurück nach Hannover zog, sah man zwei bekannte Gesichter kurz nach ihrer Verabschiedung aus dem HSGPH-Kader. Im Rahmen der Vorbereitung einigte man sich bereits sehr früh zu diesem Kräftemessen.

Während Mai mit komplettem und Namenhaften Kader anreiste, musste Warnecke gleich auf sechs seiner Akteure verzichten. Mit Rombach, Seitz, Schütze, Eder fehlten gleich vier Rückraumspieler, zudem konnte auf keinen weiteren Torwart zurückgegriffen werden, da Röhrs wie auch Rother verletzt ausfielen. So musste der Kader enger zusammenrücken und die Lücken schließen, was uns gut gelungen ist.

Zu Beginn des Spiels merkte man das Feuer auf beiden Seiten. Die Abwehrriegel beider Teams waren ein Beispiel für Konsequenz denn die Torgelegenheiten mussten sich im wahrsten Sinne des Wortes erarbeitet werden. Nach knappen 12 Minuten stand es 3:3 und erst jetzt fand man die nötigen Mittel den Eintracht Block und dessen Torfrau zu überwinden.

Devi Hille, die stärkste Akteurin auf dem Feld, fand immer mehr ins Spiel und sie belohnte sich dafür mit ihren 11 Toren. In der Defensive glänzte Caro Menn, die mit 26 parierten Würfen nicht nur Esther Pollex und Celine Sperling das Leben schwermachte, sondern auch Frank Mai auf der Bank zur Weißglut trieb.

Nach einer starken ersten Halbzeit (10:9) gab es in Runde zwei des Öfteren einen Schlagabtausch. Es wurde sich auf beiden Seiten nichts geschenkt und wenn es doch mal etwas brenzlig wurde, griffen die beiden unparteiischen Kolle/Liebergesell in das Geschehen ein, die das Spiel von Anfang an unter Kontrolle hatten. Nach langen, intensiven und harten 60 Minuten, in denen man sich keineswegs geschont hatte, trennte man sich mit 19:20. Lara Al Najem hatte 10 Sekunden vor Ende noch die Chance auf den Ausgleich, nach langem Pass von Menn, doch Esther Pollex roch den Braten und konnte den Pass gekonnt unterbinden.

Verlauf der 1. Halbzeit ( 0:1 / 3:3 / 6:3 / 8:5 / 10:9 ).
Verlauf der 2. Halbzeit ( 10:12 / 11:14 / 15:15 / 17:18 / 19:20 ).

HSG Plesse-Hardenberg: Menn (TW), Hille (11/3), Hübers (4), Al Najem (2), Schob (2),
Berends, Hemke, Herale, Müller, Reinholz.

Am kommenden Wochenende (17.-19.08.2018) absolviert das Burgenteam ihr Trainingslager in Bovenden. Neben dem normalen Hallentraining mit Kraft-, Fitness- und Taktikeinheiten werden wir mit dem „HSGPH Vorbereitungs-Cup 2018“ das Trainingslager abschließen.

Mit HSV Minden-Nord II (Verbandsliga NRW), BTSV Eintracht Braunschweig und HSG Nord Edemissen (beide Landesliga Niedersachsen), TUSPO Waldau (Landesliga Hessen), Plesse-Hardenberg II (Regionsoberliga Niedersachsen), sowie SVH Kassel und HSG Reinhardswald (beide Bezirksoberliga Hessen) ist das Turnier recht großflächig und stark besetzt.

Ausblick auf die nächsten Trainingsspiele
------------------------------------------------------------
19.08.2018 ab 09:15     –    HSGPH Vorbereitungs-Cup 2018
07.09.2018 um 20:00     –    HSG Wesertal (Landesliga)
09.09.2018 um 15:45     –    TSV Vellmar (Landesliga)