Willkommen bei der HSG Plesse-Hardenberg e.V. , dem landkreisübergreifenden Handballverein in Göttingen und Northeim.

 

Minihandball-Spielfest und Jugendturnier der HSGPH

Ergebnisse: 

Männlich:  C1 , D1 , E1

Weiblich: C1 , D1 , E1

 Unterstütze deine Region und spende ab dem 03.06. für gemeinnützige Vereine in unseren Filialen!

Rund 2000 gemeinnützige Vereine nehmen deutschlandweit als Spendenpartner teil und freuen sich über deine Unterstützung.
Spende für einen Verein in deiner Region, indem du an der Kasse auf den nächsten 10 ct Betrag aufrundest oder dein Pfand am Pfandautomaten spendest.

In diesen Filialen kannst du ab 03.06.2024 für den Verein spenden:

  • Göttinger Str. 15-16, 37176 Nörten-Hardenberg
  • Sonnenberg 3, 37120 Bovenden

REWE Scheine für Vereine | HSG Plesse Hardenberg e.V.

Featured

02.06.2024 männl. A-Jugend - HSV Warberg/Lelm 40:27 (20:15)

Sieg im ersten Oberliga Relegationsspiel gegen HSV Warberg/Lelm!

Im ersten Spiel der Oberliga Relegation trafen wir in Nörten auf die Mannschaft des HSV Warberg/Lelm. Diese Mannschaft spielte im letzten Jahr noch in der B-Jugend und war uns somit völlig unbekannt. Wir sollten trotzdem gewarnt sein. Warberg/Lelm konnte am vergangenen Wochenende sein erstes Relegationsspiel in Hann. Münden mit 26:23 gewinnen.

Unsere Mannschaft brauchte nicht lange, um ins Spiel zu finden. Nach 5 Spielminuten führten wir 3:1. Nach 15 Spielminuten sogar das 11:6 für unsere Farben. Bis zur Halbzeit hielt der Gegner den Abstand dann konstant. Leider versäumten wir es in dieser Phase des Spiels konzentriert vorne abzuschließen, wodurch wir der HSV immer wieder ermöglichten den Spielstand zu verkürzen. Mit dem Halbzeitstand von 20:15 waren wir deshalb auch noch nicht ganz zufrieden.

Die zweite Halbzeit begann, wie die Erste aufgehört hatte. Wir ließen einige klare Chancen liegen. Aber auch Warberg/Lelm scheiterte immer öfter an unserem immer stärker werdenden Torhüter Jan. Unsere Mannschaft schaffte es nun immer besser, die gegnerische Mannschaft von unserem Kreis fernzuhalten. Die letzten 10 Spielminuten gehörten dann vollständig uns. Lediglich zwei Gegentore ließen wir bei einem eigenen 10 Tore Lauf noch zu. Hervorzuheben bleibt, dass unser Neuzugang Tobias Kreft einen guten Einstand feiern konnte. Am Ende konnten sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen. Das macht Lust auf mehr, denn am Mittwoch schon müssen wir zum zweiten Relegationsspiel in Hildesheim bei der Spielgemeinschafft aus Söhre und Himmelsthür antreten. Mit einem weiteren Erfolg könnten wir schon einen riesigen Schritt in Richtung Oberliga machen.

Aufstellung: Jan Klöppner im Tor, Jannes Berger (8), Elias Keisers (6),  Joke Goothuis (8), Aaron Sandrock (3), Eric Rudolph (3), Erik Röhling (1) , Pepe Schiffmacher(1), Arthur Leetsch (2), Tobias Kreft (4), Tjark Bögeholz (4)

Cord Berger