07.12.2019 Damen I - HG Rosdorf-Grone (LM)

Derby am Weihnachtsspieltag

Zu unserem Weihnachtsspieltag am kommenden Samstag empfangen wir, um 17.30 Uhr, unseren Nachbarn, den Oberliga – Rückkehrer, die HSG Rosdorf – Grone. Nach unserem knappen Unentschieden am vergangenen Wochenende gegen die MTV Peine, sind wir hochmotiviert gegen den Drittplatzierten aus Rosdorf zwei Punkte zu holen.

Dies wird kein leichtes Unterfangen werden, da die Rosdorfer in dieser Saison bereits die ein oder andere Überraschung landen konnten. Ein besonderes Augenmerk ist sicherlich auf Amrei Gutenberg zu legen, die in dieser Saison bereits 58 Tore erzielen konnte.
Wir müssen unsere eigenen Stärken, eine kompakte Defensive, sowie ein Temporeiches aber auch ruhiges bedachtes Angriffsspiel, auf die Platte bringen, um so den Sieg und somit die zwei Punkte einzufahren.

08.12.2019 Damen II - HSG Liebenburg - Salzgitter (NB)

Kellerduell am Sonntag

Am kommenden Sonntag empfangen wir um 15.00 Uhr den momentanen Elftplazierten, die HSG Liebenburg-Salzgitter. Mit 5:15 Punkten steht die HSG einen Tabellenplatz vor uns und belegt damit, genau wie wir, einen Abstiegsplatz. Daher handelt es sich für uns quasi um ein 4-Punkte Spiel, dass wir gewinnen müssen, wenn wir eine realistische Chance auf den Klassenerhalt wahren wollen.

Erschwert wird unser Vorhaben allerdings dadurch, dass uns mit der HSG LiSa erneut ein unbekannter Gegner gegenübersteht, der bereits in der letzten Saison in der Landesliga vertreten war. Sie schlossen die Spielzeit auf dem zehnten Tabellenplatz ab und sicherten sich mit 16:28 Punkten knapp den Klassenerhalt.
Laut Torschützenliste müssen wir auf drei Spielerinnen ein besonderes Augenmerk legen. Fenja Mönnich, Celina Bruns und Danijela Hinze belegen momentan die Plätze 14-16.

07.12.2019 Damen I - HG Rosdorf-Grone (HNA)

07.12.2019 Damen I HG Rosdorf Grone hNAHSG Plesse will mit der HG Rosdorf den Tabellenplatz tauschen

Wieder Derbyzeit in der Handball-Oberliga! In der Bovender Sporhalle am Wurzelbruchweg stehen sich am Samstag ab 17.30 Uhr die Frauenteams der HSG Plesse-Hardenberg und der HG Rosdorf-Grone gegenüber.

Unterschiedlich verlief die Generalprobe der Nachbarn am vergangenen Spieltag. Die Rosdorferinnen patzten überraschend in eigener Halle gegen Hannover-Badenstedt. Dagegen durfte das Burgenteam den Punktgewinn gegen Spitzenreiter Peine als Erfolg verbuchen. „In der ersten Halbzeit haben wir zu viele Geschenke verteilt. Es fehlte die Konzentration im Abschluss. Am Ende waren wir am Drücker. Aber Respekt auch an Peine. Unter dem Strich ist das Unentschieden leistungsgerecht“, bilanzierte Yunus Boyraz 60 intensive Minuten.

Plesses Coach hatte zuvor die Rosdorfer in ihrem Heimspiel noch einmal persönlich unter die Lupe genommen, so wie auch bereits gegen Rohrsen. „Rosdorf ist derzeit für mich die Überraschungsmannschaft der Saison“, lobt Boyraz den Konkurrenten. Der Aufsteiger nimmt trotz der jüngsten Niederlagen einen beachtlichen zweiten Platz ein. Den könnte nun Plesse mit einem Heimsieg übernehmen.

08.12.2019 Herren II - HSG Rhumetal II (MB)

Plesse will Siegesserie fortsetzen

Nach der Zitterpartie am vergangenen Wochenende gegen das Team der HSG Nord Edemissen, die die HSGPH knapp mit einem 35:34 für sich entscheiden konnte, steht nun das nächste Heimspiel für die Burgherren am 8.12. auf dem Programm. Vor heimischer Atmosphäre in der Wurzelbrucharena empfängt Plesse die Gäste der HSG Rhumetal II. Ein rascher Blick auf die Tabelle der Landesliga Braunschweig könnte einen eindeutigen Ausgang der Begegnung erwarten lassen. Aus zehn Spielen der laufenden Saison konnte die HSG nur zwei Siege einfahren, einige der übrigen acht Begegnungen verlor der Tabellenvorletzte sehr deutlich. Dieser erste Eindruck täuscht jedoch gewaltig: So stocken die Rhumetaler ihren Kader gern mit tatkräftigen jungen Spielern aus der Jugend oder der ersten Herrenmannschaft auf. Und nur wenige Spieltage zuvor konnten sie die tabellenerste HSG ELM, auf die Plesse im Spitzenspiel am 14.12. trifft, in einem Krimi knapp mit einem Tor bezwingen.

30.11.2019 Herren II - HSG Nord Edemissen 35:34 (19:13) PW

30.11.2019 Herren II EdemissenKnapper Sieg gegen Nord Edemissen

Am vergangenen Samstag bestritt die 2. Herren vor heimischem Publikum ihre zehnte Partie dieser Saison gegen die HSG Nord Edemissen. Ziel war es an die vorausgegangenen ordentlichen Leistungen auswärts in Bad Harzburg und Lehre anzuknüpfen um so den nächsten Erfolg feiern zu können. Da die HSG zuletzt ebenfalls siegreich bleiben konnte, standen sich beide Mannschaften entsprechend motiviert gegenüber. Vor mäßig gefüllter Halle erwischten die Gäste den besseren Start und konnten durch einfache Spielzüge unsere Abwehr überwinden und so bis zur 12. Minute ihre Führung verteidigen. Im Anschluss gelang uns selbst die Abschlussschwäche gegen den Edemisser Torwart abzuschütteln und in der Defensive die Angreifer erfolgreicher zu verteidigen. So gelang es uns bis zum Ende der ersten Hälfte eine 6 Tore Führung zu erspielen, die von Jannis Schmidt zur Pausensirene mit einem verwandelten Kamper-Wurf nach maßgenauem Pass von Torwart Christian Wedemeyer gekrönt wurde.

03.12.2019 Bilder sind online !

D30.11.2019 Herren II Edemissenie Bilder von den Spielen der 2. Herren und der 1. Damen vom Wochenende sind online. Ihr findet Sie in unserer Bildergalerie.

30.11.2019 JSG Münden/Volkmarshausen II - weibliche C-Jugend 20:37 (9:18)

Sicherer Sieg in Münden 
 
Am vergangenen Samstag waren wir zu Gast bei der JSG Münden/Volkmarshausen II. Das Hinspiel gewannen wir nur knapp, da wir die zweite Halbzeit total verschliefen. 
Wir wollten zeigen, dass wir auch 50 Minuten vernünftig Handball spielen können. Nach einer konzentrierten Aufwärmphase beider Mannschaften, gingen wir unter der Leitung von  Lenni Gees  ins Spiel. Von Beginn an dominierten wird das Spiel. Unsere Torfrau Sarah hielt viele Bälle und wir verwandelten im Gegenzug den Ball sicher im gegnerischen Tor. So gingen wir mit 9:18  zur Halbzeit in Führung. Nun war es wichtig weiterhin Tore zu werfen und in der Abwehr vernünftig zu verteidigen. In der zweiten Halbzeit bauten wir unseren Vorsprung weiter aus. Besonders Kimberly und Lina überzeugten mit tollen Vorlagen, welche von Lotte sicher verwandelt wurden. Aber auch unsere Außenspielerinnen konnten immer wieder mit tollen Toren glänzen.

30.11.2019 Damen I - MTV VJ Peine 28:28 (12:16) (LA)

30.11.2019 Damen I Peine Gewonnener oder verlorener Punkt?

Auch mit ein paar Tagen Abstand können wir immer noch nicht so richtig beantworten, ob wir mit dem unentschiedenen Ausgang im Spiel gegen den Tabellenführer von einem Punktgewinn oder Punktverlust sprechen können. Als ungeschlagenen Tabellenführer möchten wir den Gegner, so wie sie immer wieder beschrieben werden und auch selbst ihre Instaposts mit #ungeschlagen markieren, jedoch nicht so ganz bezeichnen, da sie das Spiel gegen Hildesheim erst am grünen Tisch gewinnen konnten. Auch Northeim bewies mit dem Unentschieden, dass gegen Peine auch für uns etwas drin sein könnte. Wir nahmen uns also viel vor und wollten das letzte Heimspiel gegen Altencelle vergessen machen.

01.12.2019 MTV Vorsfelde - Damen II 35:25 (16:11) (AR)

Überraschung am ersten Advent 

Am ersten Advent ging es für uns zum Auswärtsspiel nach Vorsfelde. Bereits beim Aufwärmen kam bei unserer Mannschaft die erste Verunsicherung auf, denn der Gegner spielte mit Patte. Heute war allerdings nicht nur der Gegner ein Hindernis für uns, sondern auch der kaputte Hallenboden.  Erst in der 8. Minute erzielten wir unser erstes Tor durch Aline Resebeck. Dann schien das Eis gebrochen und wir holten auf. Die Abwehr war dagegen zu inkonsequent und wir ließen die Gegenspieler nahezu unberührt durch die Abwehr marschieren. In der elften Minute kamen wir mit einem 5:3 am nächsten an den MTV Vorsfelde heran. Viele Ballverluste und Pfostentreffer erschwerten uns das Spiel, sodass es am Ende der ersten Halbzeit 16:11 für die Heimsieben stand. Für die zweite Halbzeit hatten wir uns vorgenommen weiter zu kämpfen und den Rückstand von 5 Toren aufzuholen.

30.11.2019 SV Schedetal Volkmarshausen – Herren III 33:34 (19:13) (MC)

Trotz kleinen Kaders erfolgreich

Am Samstag traten wir mit nur 7 Feldspielern und brandneuen Trikots die Reise in Richtung Volkmarshausen zur dritten Begegnung gegen den SV Schedetal an. Unser großer Dank gilt unserm neuen Trikotsponsor Toby von der Formel 2 Fahrschule aus Bovenden für die neuen Trikots.

In letzter Minute konnten wir noch Roland Leetsch aus der 4. Herren als zusätzlichen Spieler gewinnen. In der Halle angekommen mussten wir feststellen, dass unser Gegner mit voller Mannschaftsstärke vor Ort war und im Gegensatz zu uns viel durchwechseln konnte.

01.12.2019 TV 1887 Stadtoldendorf - Herren I 21:17 (10:8) GT

HSG Plesse-Hardenberg bleibt Schlusslicht

Die Oberligahandballer der HSG Plesse-Hardenberg bleiben Tabellenletzter. Sie unterlagen im Kellerduell beim Aufsteiger TV 1887 Stadtoldendorf 17:21 (8:10) und kassierten damit im zehnten Spiel die zehnte Niederlage.

In einer hart umkämpften Partie sah HSG Plesse-Kapitän Sebastian Herrig recht schnell die rote Karte (18.), ebenso wie später Daniel Menn (46.). Der überragende Raffael Pogadl brachte mit seinem dritten Tor die HSG beim 7:6 (21.) erstmals in Führung.

01.12.2019 HSG Nord Edemissen - weibliche B-Jugend (TH)

02.11.2019 weibliche B Jugend SG VfL Wittingen StöckenAuswärts gegen Nord Edemissen

Am Ersten Dezember geht es für uns zum Auswärtsspiel zur HSG Nord Edemissen.

Natürlich hoffen wir das im ersten Türchen unseres Adventskalenders 2 Auswärtspunkte für uns drin sind.

Die HSG liegt zwar in der Tabelle auf Platz 8 hinter uns, dies täuscht jedoch ein wenig. Edemissen hat aktuell 2 Spiele weniger als wir und hat ihre 6 Punkte gegen die Tabellenplätze 1-3 gelassen.

Die 4 Punkte auf der positiven Seite verdanken sie einem Sieg gegen den Tabellenletzten, der HSG Laatzen-Rheten, gegen die unser Spiel  am vergangenen Wochenende ausfiel und einem Nicht Antreten  der JSG Münden/Volkmarshausen.