Oberliga Herren testen gegen Plesse-Hardenberg

Zur Vorbereitung auf die nächsten Oberligaspiele, am 13.April bei Eintracht Hildesheim II und am 16.April in Rosdorf gegen die SG Börde Handball, bestreitet die 1.Herren am kommenden Sonntag um 17 Uhr ein Testspiel gegen die HSG Plesse-Hardenberg. Die weibliche C-Jugend empfängt am Samstag die TSG Emmerthal.

Zur Vorbereitung auf die nächsten Oberligaspiele, am 13.April bei Eintracht Hildesheim II und am 16.April in Rosdorf gegen die SG Börde Handball, bestreitet die 1.Herren am kommenden Sonntag um 17 Uhr ein Testspiel gegen die HSG Plesse-Hardenberg. Somit trifft der aktuelle dritte der Oberliga auf den aktuellen Spitzenreiter der Verbandsliga. Beide Mannschaften trafen sich in der laufenden Spielzeit bereits drei Mal zu Trainingsspielen. Zweimal siegte dabei die Mannschaft von Plesse-Trainer Dietmar Böning-Grebe und dem ehemaligen Rosdorfer Spieler Christian Brandt, der seit dieser Saison für das „Burgenteam“ aufläuft. Einmal gewannen die Rosdorfer.  Das erste Aufeinandertreffen im vergangenen August ging in Bovenden mit 30:34 an die HGRG. Ebenfalls im August gewann Plesse-Hardenberg die zweite Begegnung deutlich mit 27:18. Im Januar trafen sich beide Teams dann zum  dritten Mal. Diesmal in Rosdorf. Erneut gewann die HSGPH (26:29). Damals führte Rosdorf noch mit 18:14 zur Halbzeit. Das Spiel nun am Sonntag wird demnach die vierte Partie zwischen beiden Mannschaften in der laufenden Saison. Die Ziele der Rosdorfer Mannschaft sind klar. Einerseits möchte man sich für die zwei bisher verloren Spiele revanchieren und andererseits die gute Form der letzten Auftritte in der Oberliga bestätigen. Sollte die HSG Plesse-Hardenberg am Ende der Saison in die Oberliga aufsteigen, so liefert die Partie am Sonntag des Weiteren einen Vorgeschmack auf ein mögliches Süd-Niedersachsen Derby in der nächsten Saison.

h1 03042016 rosdorf test

Clemens Warnecke (am Ball) beim Testspiel gegen die HSGPH im vergangenen August. Rechts (Nr.51) Jan Patrick Bohnhoff.

Filip Donth