Willkommen bei der HSG Plesse-Hardenberg e.V. , dem landkreisübergreifenden Handballverein in Göttingen und Northeim.

 

Minihandball-Spielfest und Jugendturnier der HSGPH

Ergebnisse: 

Männlich:  C1 , D1 , E1

Weiblich: C1 , D1 , E1

 Unterstütze deine Region und spende ab dem 03.06. für gemeinnützige Vereine in unseren Filialen!

Rund 2000 gemeinnützige Vereine nehmen deutschlandweit als Spendenpartner teil und freuen sich über deine Unterstützung.
Spende für einen Verein in deiner Region, indem du an der Kasse auf den nächsten 10 ct Betrag aufrundest oder dein Pfand am Pfandautomaten spendest.

In diesen Filialen kannst du ab 03.06.2024 für den Verein spenden:

  • Göttinger Str. 15-16, 37176 Nörten-Hardenberg
  • Sonnenberg 3, 37120 Bovenden

REWE Scheine für Vereine | HSG Plesse Hardenberg e.V.

01.07.2023 weibliche C-Jugend beim Jugend-Viktoria-Cup

Weibliche C-Jugend siegreich beim Jugend-Viktoria-Cup

Am Samstag, den 01.07.2023 machten wir uns auf den Weg nach Thiede bei Salzgitter, um am Jugend-Viktoria-Cup teilzunehmen. Nachdem alle Zelte aufgebaut und die Haare angemessen gestylt waren, ging es am Samstag mit einem Beachhandballturnier los. Das erste Spiel bestritten wir gegen die weibliche C-Jugend des SV Stöckheim. Nach einer knappen Partie, mussten wir uns schließlich bei einer spannenden Penaltyrunde geschlagen geben. Gegen den Gastgeber Viktoria Thiede konnten wir uns im anschließenden Spiel durch ein starkes Zusammenspiel und mit viel Spaß am Handball durchsetzen. Damit belegten wir beim Beachen den 2. Platz. Dank einer Spende von Walter Herale, saßen wir abends bei Pizza gemütlich zusammen. Vor dem Schlafen gehen standen noch einige Teamaktivitäten an. Am Sonntag war ein Rasenturnier geplant. Nach einem, von der HSG gesponsert Frühstück, beteiligten sich die Mädels engagiert beim Pfeifen der Spiele des Turniers der männlichen D-Jugend. Gegen Nachmittag spielten wir zunächst gegen den Gastgeber Viktoria Thiede. Bereits in diesem Spiel zeigten die Mädels einen starken Teamgeist. Im Angriff zeigten sich alle Spielerinnen torgefährlich. Ein gutes Zusammenspiel im Angriff ermöglichte, dass von allen Positionen Tore erzielt werden konnten.

Die Basis für die starke Mannschaftsleistung bildete jedoch eine von Anfang an gut funktionierende Abwehr. Die Bereitschaft einander auszuhelfen sollte auch in den kommenden Spielen eine deutliche Stärke des Teams bleiben. Mit einem klaren Sieg konnten wir das erste Spiel für uns entscheiden. Im zweiten Spiel der Gruppenphase trafen wir auf die HG Elm. Auch dieses Spiel dominierten wir deutlich. Nicht zuletzt war auch die starke Leistung unserer Torhüterin Lilly ausschlaggebend für den zweiten Sieg.  Nach diesem sehr fairen Spiel gegen die HG, freuen wir uns darauf, eventuell auch in der Saison auf das Team treffen zu dürfen. Im Anschluss an die erfolgreich beendete Gruppenphase, spielten wir im Halbfinale gegen den HSC Ehmen. Trotz einer knappen Anfangsphase konnten wir einen kühlen Kopf bewahren und unsere Führung mit viel Ruhe und einem guten Blick für Mitspielerinnen sichern. Auch in diesem Spiel schafften die Mädels es an die herausragende Abwehrleistung der letzten Spiele anzuknüpfen. Mit einem guten Teamspirit erkämpften wir uns einen Platz im Finale. Der Gegner des Finalspiels war uns bereits aus einem knapp verlorenen Freundschaftsspiel sowie dem am vorherigen Tag verlorenen Beachhandballspiel bekannt. Der SV Stöckheim wird in der kommenden Saison Landesliga spielen. Wir gratulieren zu einer erfolgreichen Relegation. Die Aufregung vor diesem Spiel war nicht nur den Mädels, sondern auch uns Trainern anzumerken. Gleichzeitig waren wir sehr motiviert das anstehende Duell für uns zu entscheiden. Die Partie gestaltete sich sehr knapp. Auf die starke Abwehr der letzten Spiele aufbauend, verteidigten die Mädels in diesem spannenden Spiel überragend. Ein geschlossenes Auftreten und das Vertrauen in die Fähigkeiten der Mitspielerinnen kennzeichneten den Angriff dieses Spiels. Schlussendlich besiegten wir den SV mit 2 Toren Unterschied und sicherten uns den Pokal. Rückblickend auf die vergangene Saison haben die Mädels eine enorme Entwicklungen hingelegt. Im Gegensatz zum letzten Saisonstart stehen nun nicht mehr 7 Einzelkämpferinnen auf dem Feld sondern 1 Team, das gemeinsam kämpft. Darauf und auf die Bereitschaft sich gegenseitig in der Abwehr auszuhelfen sowie das gute Zusammenspiel im Angriff wollen wir in der kommenden Saison aufbauen. Die durchweg positiven Erfahrungen dieses Turniers haben den Zusammenhalt im Team nachhaltig gestärkt. Die Teamdynamik hat sich im Vergleich zum letzten Saisonstart sehr positiv entwickeln können, sodass wir nun auf den Start der nächsten Saison hin fiebern. Nach einer kleinen Pause freuen wir uns darauf, im August in die Vorbereitung für die anstehende Saison starten zu können.

 

 

 

 

Spielplan & Tabelle