23042019 Bilder vom franzäsischen AustauschVier Jugendspiele gegen Gäste aus Bondoufle (Frankreich)
Seit einigen Jahren besteht eine Städtepartnerschaft zwischen der Gemeinde Nörten-Hardenberg und dem Ort Bondoufle, der etwa 25 km südlich von Paris liegt. Bereits im vergangenen Jahr regten die Mitglieder des Partnerschaftskreises Werner Vollmer und Werner Maibaum an, einen sportlichen Vergleich zwischen den Handballern des Bondoufle Amical Club und der HSG Plesse-Hardenberg auszutragen. In diesem Jahr stand ein viertägiger Besuch über Ostern an in dessen Rahmen einige Spiele stattfanden.


Die Gäste aus Frankreich waren erst am Samstagmorgen aus ihrer Heimat angereist. Und nach dem Bezug des Quartiers in der Jugendherberge in Northeim standen am Nachmittag vier Spiele gegen Jugendmannschaften der HSG Plesse-Hardenberg an. Da gerade im Übergang zwischen den Spielzeiten die Altersklassen nicht voll vergleichbar sind, wurde in den Altersgruppen MixU13, m.U15, w. U15 und m.U18 gespielt Interessant zu sehen war, dass die französische Handballschule noch in den älteren Jahrgängen die offensiven Deckungsvarianten favorisiert, bemerkte der Sportliche Leiter der HSG-PH, Dietmar-Böning Grebe. Nachdem die HSG-Teams die ersten drei Begegnungen gegen die Vertreter des Bondoufle AC für sich entscheiden konnten, trafen zum Abschluss die beiden U18 Mannschafen aufeinander. Es entwickelte sich ein spannendes aber jederzeit faires Spiel, in dem keine der beiden Mannschaften sich bis zu Halbzeit entscheidend absetzen konnte. In beiden Teams vereitelten die Torhüter klarste Chancen des Gegners. In der zweiten Halbzeit konnten die flinken französischen Abwehrspieler mehrmals Passwege der HSG-Angreifer antizipieren und abfangen. Dadurch konnten sie den Vorsprung durch erfolgreiche Gegenstöße auf bis zu 7 Tore ausbauen. Auch wenn die Plesse-Spieler sich nicht aufgaben verloren sie das Spiel am Ende mit drei Toren Unterschied.
Für den deutsch-französischen Partnerkreis bedankte sich Werner Maibaum bei den Organisatoren der HSG-PH. Spielaufbau, Verpflegung usw. waren alles an dem Samstag vor Ostern durch das erfahrene Team aufgebaut worden. Neben den Spielen konnte man die Kinder und Jugendlichen bei gemeinsamen Ballspiellen außerhalb der Halle beobachten. Alle Jungendspielerinnen und –spieler erhielten kleine Gastgeschenke, für die sich die HSG mit Wimpeln und Bällen für die Mannschaften revanchiert. Am Ende waren sich Gäste und Gastgeber einig, dass es diese kleinen Momente sind, auf denen die europäische Idee aufbaut. Daher auch nochmal der Dank an Achim und Bernd, die jetzt „international“ erfahrene Schiedsrichter sind, sowie Tobi für die Spielleitung und Margitta, Caro, Stefan, Birgit, Walter und alle anderen die zum Gelingen des Nachmittags beigetragen haben.


Bilder von Volker und Stefan von dem Event findet ihr in unserer Bildergalerie.

23042019 Bilder vom franzäsischen Austausch