HSG vor großer Herausforderung in Vorsfelde

Die Männer der HSG Plesse-Hardenberg treffen am heutigen Samstag beim Auswärtsspiel gegen den MTV Vorsfelde auf den nächsten Anwärter auf die Oberliga-Meisterschaft. Die Wolfsburger gehörten schon in den letzten Jahren zu den absoluten Top-Mannschaften der Liga und konnten sich dieses Jahr mit Spielern wie Linksaußen Lars Hoffmann, Mittelmann Marius Herda und Torhüter Timon Wilke weiter verstärken. Mit 6:2 Punkten ist ein guter Saisonstart geglückt, der in der eigenen Halle im Eichholz natürlich fortgeführt werden soll.

Dass man gegen absolute Favoriten durchaus mithalten kann, hat die Erste der HSG aber bereits früh in der Saison bewiesen. Um in Vorsfelde ein gutes Spiel machen zu können, braucht es allerdings eine Leistungssteigerung im Vergleich zu den letzten beiden Spielen.

Aus einer harten Deckung als Fundament muss sich wieder auf das Tempospiel mit einfachen Tore besonnen werden. Zudem wird es wichtig sein, den wurfgewaltigen Rückraum um Linkshänder Bert Hartfiel in den Griff zu bekommen. Das letzte Spiel vor der Herbstpause ist wichtig, um mit einem guten Gefühl und bestenfalls einem ausgeglichenen Punkteverhältnis in die spielfreie Zeit zu gehen.
Anpfiff ist um 19:30 in der Ernst-August-Straße 28 in Vorsfelde.