hvn logoHSG unterliegt 28:36
Die Oberliga-Männer der HG Rosdorf-Grone haben gegen die SF Söhre ihre 19. Niederlage im 23. Spiel eingesteckt. Ihre dritte Niederlage in Folge hat die HSG Plesse-Hardenberg bei der TSV Burgdorf III kassiert.

TSV Burgdorf III – HSG Plesse-Hardenberg 36:28 (19:15) – Das Burgenteam lag zwar mit 3:2 durch Sültmann oder 4:3 durch ein Siebenmeter von Gloth fvorne und hielt bis zum 7:7 mit, geriet dann aber in der Folge immer deutlicher in Rückstand. In der 36. Minute stand es 23:17 für die Oberliga-Vertretung der TSV Burgdorf. „Wir machen zur Zeit zu viele einfache Fehler und laden die Gegner deswegen zu Kontern ein“, bemängelte Torjäger Christian Brand, der um ein weiteres Jahr bei der HSG verlängert hat. „Burgdorf bot die volle Kapelle auf und war zu Hause auch schwer zu bespielen.“
Vor dem Spiel hatte HSG-Teammanager Thomas Reimann personelle Veränderungen bekanntgegeben. Aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen muss die HSG ab der kommenden Saison auf Torwart Markus Ahlborn, Spielmacher Malte Jetzke, Flügelflitzer Bastian Endler, Kai Effler Linksaußen Finn Ozimek zichten.
HSG: Gloth (6/5), Meyer, Jetzke, Sültmann (je 4), P. Schindler (3), Brand, Smidt (je 2), Endler, Falkenhain, Grobe (je 1).
Von Ferdinand Jacksch