herrig 2018 200Starker Aufsteiger mit offener Rechnung
Zum Doppelspieltag am Samstag begrüßen wir die Gäste aus dem Hildesheimer Raum. Zuletzt begrüßten wir die Söhrer in der Verbandsliga-Zeit. Seit dieser Saison ist das Team um Trainer Lakenmacher uns in die Oberliga gefolgt und legt in ihrer Saison eine mindestens genauso beeindruckende Serie als Aufsteiger hin, wie wir vor einem Jahr. Mit einem sensationellen 5. Tabellenplatz stehen die Söhrer ganze 13 Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt.

Ihre junge Mannschaft schaffte es zuletzt gegen starke Gegner positive Resultate zu erzielen. So konnte man nach einem hohen Rückstand noch in letzter Sekunde bei der favorisierten HSG Schaumburg mit 28:29 gewinnen. Ebenso schlug man letztes Wochenende zu Hause den VfL Hameln mit 24:21. Zwei Säulen ihres Angriffspiels sind die Ihmann-Brüder, die von beiden Seiten des Rückraums zusammen mit Maximilian Kolditz auf der Mitte mit viel Geschwindigkeit, Dynamik und Wurfgewalt schwer zu kontrollieren sind.

So erging es auch uns eine Halbzeit lang im Hinspiel in Söhre mit 11:11 konnten wir uns dank einer ebenso ansprechenden Leistung im Angriff in die Halbzeit retten. Dass wir das Spiel am Ende mit 23:30 sehr deutlich gewinnen konnten, ist sicherlich nur mit einer Kombination aus einer eigenen perfekten Halbzeit und einem kollektiven Black-Out der Gastgeber zu erklären.

Diese „offene Rechnung“ möchte Söhre am Samstag begleichen. Wir können uns also auf einen Sturmlauf auf unsere Burg einstellen. Die Burgherren werden also Samstag jede Menge zu tun haben. Gut, dass uns dafür fast der gesamte Kader zur Verfügung steht. Aktuell ist lediglich Hauke noch im Kurzzeitlazarett und laboriert weiter an den Folgen seiner Begegnung mit dem Pfosten aus dem Training. Nach dem schweren Spiel gegen Nienburg steht uns Samstag eine wahrscheinlich noch schwerere Prüfung bevor.

Die Leistung aus dem letzten Heimspiel muss definitiv verbessert werden. Helft uns dabei, dann geben wir noch mehr VOOOOOOOOOOOOOOLLL DAAAAAAAAAMMPFFF.
Basti