27.10.2019 Damen II SC DransfeldSo nah dran wie nie
Am vergangenen Sonntag stand für uns das zweite Derby in der Landesliga an. Zu Gast in Nörten war mit dem SC Dransfeld eine Landesliga-erfahrene Mannschaft, die die letzte Saison auf dem vierten Platz abschloss.  Uns war daher bewusst, dass wir nur eine kleine Chance hatten, dieses Spiel zu gewinnen und unsere ersten Punkte zu holen. Dennoch nahmen wir uns vor, im Angriff mutig, aber geduldig zu spielen und vor allem wieder stabiler in der Abwehr zu stehen.

Das Spiel begann und wir konnten genau das umsetzen. Die Zuordnung in der Abwehr passte, auch als die Dransfelderinnen immer wieder mit einem zweiten Kreisläufer spielten und da wir im Angriff von jeder Position torgefährlich waren, konnten wir bis zur 8. Minute mit 7:4 in Führung gehen.

Doch der SC kam immer besser ins Spiel und uns ging etwas die Struktur verloren. Durch eine 2 Minuten-Strafe gegen Hannah Müller konnten unsere Gegnerinnen das erste mal selber in Führung gehen (8:9). Doch wir blieben dran und konnten sowohl vor der Pause (Halbzeitstand 13:15), als auch nach der Pause immer wieder ausgleichen (16:16-19:19) und durch ein Tor von Corinna Aue sogar mit 20:19 wieder selber die Führung übernehmen.

Bis zum 23:20 konnten wir die Führung ausbauen, doch dann ließ unsere Konzentration wohl etwas nach, denn die Dransfelderinnen konnten innerhalb von einer Minute und 22 Sekunden zum erneuten Ausgleich kommen.
Es folgte eine Auszeit, doch auch die konnte die aufkommende Hektik nicht unterbinden. In den letzten 12 Minuten folgten einige 7 Meter und Zeitstrafen auf beiden Seiten.
Ärgerlich für uns: Das letzte Quäntchen Glück hat gefehlt. Ein 7 Meter landete an der Latte und das 25. Tor wollte und wollte nicht fallen, obwohl genug Chancen da gewesen wären. So kam es, wie es kommen musste und die am Ende etwas cleveren Dransfelderinnen erzielten durch Teresa Rettberg den entscheidenen Treffer und entführten unsere eigentlich hochverdienten Punkte aus Nörten.

Festzuhalten ist aber, dass wir erneut ein starkes Spiel gezeigt haben und mindestens ein Punkt verdient gewesen wäre. Wenn wir auf dieser Leistung aufbauen, werden wir auf jeden Fall noch den einen oder anderen Punkt für den Klassenerhalt holen.

Es spielten: Rother, Moews - N. Behrends (8/3), Müller, Aue (je 4), Minhöfer, Schütze (je 3), Begau (2), Arndt, Resebeck (je 1), Gerull, Jung, Bunyang

27.10.2019 Damen II SC Dransfeld