23.02.2020 Spielankündigung Damen I MTV RohrsenWiedergutmachung in drei Richtungen
Am Sonntag treffen wir um 17 Uhr auf den Tabellenzweiten aus der Rattenfängerstadt, die Mädels vom MTV Rohrsen. Denken wir an das Hinspiel zurück, so haben wir uns einiges vorgenommen und auch einiges wiedergutzumachen.
1. Maike hat sich vorgenommen, diesmal das ganze Spiel bei uns und nicht mit den verletzten Mädels aus Rohrsen auf der Tribüne zu verbringen. Liebe Maike, es war zwar schön, dass du Zeit hattest, bei Instagram live zu gehen und du so den Fans zu Hause das Spiel zeigen konntest, aber das Spiel war es qualitativ nun wirklich nicht Wert.

2. Die Mannschaft hat sich vorgenommen, dem eigenen Publikum einen weiteren Spielbericht á la Northeim (Danke nochmal an Caro Menn für die gewandte, sprachliche Ausdrucksweise) zu ersparen und ein erstes, ansehnliches Heimspiel in 2020 zu zeigen.
3. Die Mannschaft hat sich vorgenommen, den Schwung und die Teamleistung des Osnabrück-Spiels mit nach Nörten zu nehmen, von allen Positionen Torgefahr auszustrahlen und beim Gang nach vorne die Beine in die Hand zu nehmen.
Betrachten wir den Gegner, so können wir festhalten, dass wir auf eine ausgeglichene und auf vielen Positionen stark besetzte Mannschaft treffen, die aufgrund einer starken Deckungsleistung und starken Torhüterinnen häufig nur wenig Gegentore zulassen. Die gewonnenen Bälle in der Abwehr verleiten Rohrsen zu einem gelungenen Tempospiel und vielen „einfachen“ Toren. Was bedeutet das also für uns? Wir müssen selbst wieder Tempo in unsere zweite Welle bringen und uns gar nicht zu sehr im Positionsspiel verheddern, da wir da häufig zu früh und zu unentschlossen abschließen. Ein Augenmerk setzen wir dabei auf Rohrsens Rückraumlinke, die frühzeitig angegangen werden muss, da sie aus dem Rückraum sehr wurfgewaltig ist. Insgesamt muss unsere Abwehr bereit sein, auch den letzten Schritt zu gehen und gemeinsam als Verbund funktionieren. Aufgrund der positiven Leistung im Osnabrück-Spiel gehen wir selbst positiv in diese Begegnung und freuen uns, unseren Fans wieder eine andere Seite zu zeigen.

Wenn Handball zur Nebensache wird
Vor zwei Wochen nahmen wir gemeinsam mit unserer ersten Herrenmannschaft am Fotowettbewerb vom Sportteam Freckmann teil und zeigten mit bunten Trikots und Schildern, wofür wir bei Plesse stehen. So warben wir für #Toleranz und zeigten, dass Plesse bunt ist und für #Vielfalt steht. Heute gelten unsere Gedanken und unser Mitgefühl den Angehörigen der Opfer aus Hanau. So wollen wir nochmal betonen: Plesse ist bunt!

23.02.2020 Spielankündigung Damen I MTV Rohrsen