HSG Fuhlen Hessisch. Old. Damen I 2018Erster Auswärtssieg unter neuem Trainer

Am vergangenen Samstag stand für uns das nächste Auswärtsspiel an. Nachdem unsere Heimpremiere buchstäblich ins Wasser gefallen ist, waren wir umso motivierter endlich die nächsten zwei Punkte auf unser Konto zu verbuchen. Dafür galt es die HSG Fuhlen- Hessisch Oldendorf zu besiegen. Allerdings war diese Partie für uns im Vorfeld schwer einzuschätzen, da wir die HSG nur aus Videos kannten und so setzten wir uns das Ziel, auf unsere eigenen Stärken zu bauen, was in der Vergangenheit wohl eine solide Abwehr bedeutete und dadurch schnell eine möglichst hohe Führung herauszuspielen, um auch allen mitgereisten Spielerinnen Spielzeit geben zu können.

Unser erstes Ziel konnten wir in der Anfangsphase des Spiels jedoch nur bedingt umsetzen. Obwohl wir von der Wurfstärke der Rückraum Linken Kenntnis hatten, blieben wir besonders hier mehrfach zu passiv, so dass wir insgesamt zu viele einfache Gegentore aus dem Rückraum der Gastgeber kassierten. Während wir in der Abwehr anfangs noch zu viele Probleme in der Absprache hatten, waren wir im Angriff sehr geduldig, konnten einfache Spielzüge gegen die 3:2:1 Deckung der Gastgeberinnen spielen und weiterspielen, bis jemand eine hundertprozentige Chance hatte. So lagen wir bereits nach 4 Minuten mit 2:5 vorne. Nach und nach konnten wir unseren Vorsprung über schöne Kombinationen ausbauen, wobei sich beim Gegner bis zur 21. Minute (10:13) lediglich Lisa Huch (die eben erwähnte Rückraum Linke) in die Torschützenliste eintragen konnte. Bis zu diesem Moment hatte sie bereits acht ihrer insgesamt 17 Tore erzielt, wobei sie sieben davon per 7m erzielte. Trotzdem verzichteten wir auf eine Manndeckung und im weiteren Verlauf hatten wir das „Problem“ besser im Griff.

Mit dem Spielstand von 12:19 ging es in die Halbzeit. In der Kabine nahmen wir uns vor, die herausgespielte Führung weiter auszubauen und nach und nach die Spielerinnen einzuwechseln, die bisher erst wenig Spielanteil bekommen hatten. Nachdem Devi in der 40. Spielminute mit ihrem siebten von insgesamt acht Toren die Führung auf 17:25 ausbauen konnte, begann die Zeit der vielen Wechsel. Dadurch kamen zum Teil ungewohnte Konstellationen auf dem Feld zustande, was sich in der Abwehr besonders bemerkbar machte. Hier stimmten die Absprachen teilweise noch nicht hundertprozentig und so konnten unsere Gegnerinnen das Spiel noch offen halten. Daran werden wir in der längeren Pause bis zum nächsten Spiel (am 20.10.) unter anderem arbeiten. Außerdem verfielen wir in den letzten 10 Minuten ein wenig in Hektik, was zum einen an einer offensiven Deckung unserer Rückraum Mitte und zum anderen an zwei unnötigen 2-Minuten Zeitstrafen lag. Wirklich gefährdet war unser Sieg da bereits aber nicht mehr und so konnten wir mit dem Endergebnis von 31:37 die zwei Punkte aus der Halle der HSG entführen.

Aufstellung: Menn, Rother – Hemke (3), Al Najem (5), Reinholz (3), Schütze (1), Schob, Herale (4), Rombach (9/3),Seitz, Hille (8), Hübers (2), Behrends (2)

 

HSG Fuhlen Hessisch. Old. Damen I 2018